Hof: Tauziehen um Bahnhofsbuchhandlung

Das juristische Tauziehen um die Buchhandlung im Hofer Hauptbahnhof geht aller Voraussicht nach weiter. Nach Informationen der Frankenpost muss sich nun das Oberlandesgericht in Bamberg mit dem Fall befassen und wird in letzter Instanz entscheiden.

Die Deutsche Bahn AG hatte im Februar beim Landgericht Hof Räumungsklage gegen Udo Strykowski aus Würzburg, den Inhaber der Bahnhofsbuchhandlung, eingereicht. Das Unternehmen will damit erreichen, dass der Laden von seinem angestammten Platz im Eingangsbereich des Bahnhofsgebäudes verschwindet. Anfang Oktober wurde Strykowski per Urteil verpflichtet, die Buchhandlung zu räumen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.