HTWK Leipzig begeht Jubiläums-Kleinverlegertag

Zum 10. Mal. wurde am 13. November an der ]Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH)] der jährliche Kleinverlegertag zu einem herbstlichen Highlight: Feder führend wurde er von der Projektgruppe PR des Studienganges Buchhandel/ Verlagswirtschaft in Kooperation mit dem Arbeitskreis kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) realisiert.

Vier Verleger stellten sich mit Freuden den Fragen der Studierenden und berichteten freimütig aus ihrer Berufspraxis. Eine hervorragende Gelegenheit zum Gedankenaustausch auf Augenhöhe. In diesem Jahr standen Heike Frank-Ostarhild und Alexander Frank vom Legat-Verlag, Tübingen, Walter Sülberg, Verleger des IKO-Verlags, Frankfurt am Main und Thomas Appel, Geschäftsführer des C. Bange – Verlags, Hollfeld mit Details zu ihren Unternehmensphilosophien und ihrem Verlagsprogramm den interessierten Studierenden Rede und Antwort.

„Bilder lesen lernen“, unter diesem Motto erarbeitet das Ehepaar Heike Frank-Ostarhild und Alexander Frank bei ihrer Arbeit im Legat-Verlag Kunstbücher, die Kunstinteressierten bildende Kunst nahe bringen soll, doch nicht in der sonst üblichen kunsthistorischen epischen Breite. Ganz im Sinne der modernen Museumspädagogik stellen die im Legat-Verlag produzierten Bücher Bild und verständlichen Text nebeneinander. Sie haben sich mit viel Engagement eine Nische erobert, die ein Publikum erreicht, dessen aufkeimendes Interesse an Kunst mit Lesestoff unterfüttert werden will. Mit diesen Erfolgen als für sich sprechende Referenz ist es ihnen gelungen, auch das Museum für Ikonografie in Frankfurt für eine gemeinsame Katalogproduktion zu gewinnen. Ähnlich nischenaffin präsentiert sich auch die Unternehmens-Philosophie des IKO-Verlages, der sich in den vergangenen 20 Jahren als Spezial-Verlag für Themen der Globalisierung einen Namen in der Buchbranche gemacht hat. Der Verleger Walter Sülberg bringt mit einer schier unerschöpflich scheinenden Begeisterung Titel heraus, die einer akademischen Leserschaft Themen der dritten Welt nahe bringen. Unter dem Imprint „Holger Ehling Publishing“ werden im IKO-Verlag seit dem vergangenen Jahr auch herausragende Diplomarbeiten des Studienganges Buchhandel/ Verlagswirtschaft für Praktiker und Studierende der Medienwirtschaft publiziert. Branchen-Details über den so genannten „Nachmittagsmarkt“ lieferte der Geschäftsführer des C. Bange-Verlags, Thomas Appel, aus dem bayerischen Hollfeld: Sein Verlag publiziert seit 1871 erfolgreich bundesweit bekannte Schülerhilfen, als bekanntestes Zugpferd sei an dieser Stelle „Königs Erläuterungen“ genannt, die Schülergenerationen Goethes „Faust“ verständlich machten. Der Quereinsteiger in die Verlagsbranche hat sich in der jüngeren Vergangenheit einer modernen Marketing-Strategie bedient: Die Reihen des Verlags werden neuerdings allesamt unter der bestens etablierten Marke „Königs“ promotet und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

So unterschiedlich die Verlagsprogramme und Zielgruppen der Verleger auch anmuten mögen, letzteren gemein ist ein hohes persönliches Engagement und eine äußerst genaue Kenntnis ihrer Zielgruppe, die sie in ein Ausloten ihrer individuellen Marktnische ummünzen und in findiger Direktmarketingarbeit Käuferpotentiale wecken. Genau da liegt die Stärke der kleinen, unabhängigen Verleger: Auch in Zeiten, da sichere Umsätze im Argen liegen, haben sie ihre Kernkompetenz, hoch spezifizierte Titel herauszubringen, fest im Blick behalten, und müssen sich nicht, wie größere und weitaus finanzkräftigere Verlage, erst langwierig zurückbesinnen. Die Kleinverleger blickten durchaus zuversichtlich in die Zukunft. Die gesuchte Nähe zum Buch in allen Produktionsstufen von der Idee über Layout bis hin zum Vertrieb, kombiniert mit einer gesunden Portion betriebwirtschaftlichen Know-Hows bei ihrer Arbeit ist selbstverständlich. Und nicht zu vergessen: Mut zum Selbstbewusstsein. Oder wie es Heike Frank-Ostarhild ausdrückte: „Hier sind wir, und wir sind auch wer!“

Camille Roseau

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.