Im neuen BuchMarkt (3): Empik – „Dort sein, wo Kultur ist“

Ideen auch für uns: S. 48 ff

Sie haben den ganzen September (und noch viel länger) Zeit für das neue BuchMarkt-Heft – schließlich ist das Heft nicht nur für den Tag gemacht. Aber wie wäre es am Wochenende zum Beispiel mit diesem Beitrag über die polnische Traditionsbuchhandlung Empik? In Polen verändern sich die Märkte noch viel rasanter als in Deutschland.

Empik hat sich in diesem Prozess behauptet und heute 170 Filialen – nicht zuletzt auch durch die Arbeit des jetzigen Thalia-Geschäftsführer Eyal Lahav, der die Geschicke sechs Jahre lang leitete. Beim Besuch vor Ort erzählt sein Nachfolger Marek Minkievicz, wie ein so einfaches wie einzigartiges strategisches Konzept das Unternehmen durch schwierige Zeiten brachte: die Besinnung auf Kultur. Und beim Gang durch den Flag Ship Store fanden sich so viele Ideen im Detail: Sei es das „Ministerium für die Bücher“ in der Kinderabteilung, eine Idee wie Lesen via Facebook wieder cool wird oder eine Spiele-Rückkaufaktion:zum Abo mit einem tollen Angebot gehts HIER.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.