Jelmoli, Zürich, schließt Buchabteilung

Zum 1. Juli schließt Nobelwarenhaus Jelmoli an der Zürcher Bahnhofstraße seine große Buchabteilung.

Auf Anfrage von BuchMarkt teilt Robert M. Fieg mit, dass die Ausweitung der Abteilung Mode der Grund für diese Entscheidung sei. Entlassungen seien nicht nötig, da das bestehende Personal in andere Abteilungen integriert werden kann. Zwei Azubis stehen vor dem Lehrabschluss und verlassen das Unternehmen, und für eine Lernende im zweiten Lehrjahr werde eine Ersatzstelle in einer anderen Buchhandlung gesucht.

Die Entwicklung zeige, dass die Nachfrage nach Mode und Accecoires zunimmt, so dass man sich „leider“ gezwungen sehe, entsprechend zu konzipieren, teilte Fieg mit. Allerdings fänden sich immer noch vereinzelt Bücher in den entsprechenden Abteilungen, so zum Beispiel Kochbücher…

Urs Heinz Aerni

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.