Jetzt auch Brepols in Belgien insolvent / 600 Arbeitsplätze gefährdet

Das schlechte Brachenklima hat jetzt ein weiteres Unternehmen der Druckbranche „erwischt“: Über die Druckerei Brepols in Belgien wurde am vergangenen Freitag das Insolvenzverfahren eröffnet. Dieses Verfahren ist befristet bis zum 15. März 2003.

Betroffen sind in Druckerei und Binderei etwa 600 Mitarbeitern – und auch der deutsche Markt: Bei Brepols werden vor allem Farbbücher und Kalender (für den eigenen Verlag) produziert. Auch in Deutschland sind etliche Verlage von der Insolvenz betroffen – Deutschland ist der größte Markt für Brepols.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.