Jochen Lüdicke? Er vermarktet TIMM und Lizenzen nach und von Russland

Deutsche Buchverleger, die in Russland mittels Lizenzübernahme durch den Taschenbuchverlag Amadeus-Publishing vertreten waren, müssen sich einen neuen russischen Partner als Lizenznehmer suchen. Amadeus wird “abgewickelt“.

Der Hauptgesellschafter Gemini-Film Moskau hatte erhebliche Abrechnungprobleme mit der Murdoch-Gruppe (Fox-Film) (siehe (siehe K&T-Kolummne in BuchMarkt 4/09).

Um den bisherigen Amadeus – Verleger Joachim Lüdicke (2006/07 als einziger ausländischer Verlag vom russ.Verlegerverband ausgezeichnet für hervorragende Marketing- Leistungen wie Programmauswahl,Vermarktung/Vertrieb und Ideenreichtum ausgezeichnet und mit dem russischen Verlegerverband gut verbandelt) entwickelt sich jetzt eine Lizenzgesellschaft:

Russsische Verleger suchen via Joachim Lüdicke deutsche Verlage, um ihre für den internationalen Markt interessante Stoffe in Deutschland,Österreich,Schweiz per Lizenz vermarkten zu können. Umgekehrt bietet die Agentur deutschen Buchverlagen die Möglichkeit mit solventen und bekannten russischen Verlegern zusammen zu kommen.

Die Agentur mail(luedicke@mail.ruist in Moskau und Hamburg ansässig. Parallel arbeitet Lüdicke zusammen mit dem Pay-Kanal CLÙB 100 (RTL-Russia) an einer monatlich erscheinenden Clubzeit- Zeitschrift mit „TV ProgrammInhalten, Familienthemen, Entertainment u.a. sowie an der Etablierung eine TV-Shops“, wie Lüdicke sagt, die Ende 2009, Frühjahr 2010 starten soll.

Im Club werden neben CDs und DVDs vorwiegend Bücher und Begleithefte zu Sendungen angeboten. Lüdicke entwickelt das Projekt zusammen mit RTL und russ.Verlegern; wird aber operativ dort nicht tätig, sonder nur als Mitgesellschafter vertreten sein.

Lüdicke war über 17 Jahre beim Springer Verlag in unterschiedlichen Positionen tätig(Entwicklungschef,Verlagsleitung BamS,Entertainment Verlag.ua. und auch für den großen Ergebnisträger BILD Gruppe Sonderproduktionen und war danach u.a. Repräsentant von NDR International (ARD) und Telepool. Diese Erfahrung will Lüdicke dazu mit einer eigens gegründeten Vermarktungsfirma JLmediaHamburg für den neuen TV Sender TIMM nutzen, der mit zwei zusätzlichen Radiostationen und einem Printmagazin bundesweit und auch in Österreich und der Schweiz zu sehen ist.

JLmediaHamburg entwickelt und betreut künftig den TIMM-Shop , der im Start-Paket derzeit vorrangig EDEL Produkte hat, aber neben Angeboten für Buchproduktionen shop@timm.de auch Aktionsangebote wie Reisen, Events und Tickets vermarkten will.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.