Jonathan Franzen muss „Korrekturen“ anbringen und sein Buch zurückrufen: zuviele Druckfehler

Pech für Jonathan Franzen (51): Wegen etlicher Schreib- und Kommafehler muss der Schriftsteller Zehntausende in Großbritannien erschienene Ausgaben seines neuesten Buches „Freiheit“ zurückrufen.

Betroffen sind 80 000 Bücher, von denen rund 8 000 bereits verkauft sind. Sie enthalten Dutzende Fehler bei der Zeichensetzung und der Rechtschreibung. Gedruckt wurde wohl von derf nicht endgültigen Druckversion. In der nächsten Woche soll die berichtigte Ausgabe in Großbritannien erscheinen. Wer ein „falsches“ Exemplar erwischt hat, kann umtauschen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.