Klaus Peter Stegen verlässt Oetinger / Michael Böhme und Till Weitendorf übernehmen

Klaus-Peter Stegen

Klaus Peter Stegen (Foto), seit 1. Mai 2008 in der Oetinger-Geschäftsführung für Marketing und Vertrieb zuständig, hat, wie heute bekannt wird, das Unternehmen verlassen. Stegen war damals von der Haufe Mediengruppe gekommen, wo der frühere VVA-Vertriebsexperte seit 2000 kaufmännischer Verlagsleiter und Geschäftsführer gewesen war.

Bereits im August vorigen Jahres waren beide Seiten übereingekommen, seinen Geschäftsführervertrag nicht zu verlängern – und da seine Nachfolge inzwischen geregelt ist (was sich allmählich herumgesprochen zu haben scheint) hat das dazu geführt, dass man sich (zumindest für Aussenstehende überraschend) schon vorzeitig vor Ablauf des Vertrages (das wäre Ende April gewesen) getrennt hat.

Heute war der letzte Arbeitstag des 53 jährigen Managers, der als erstklassiger und kritischer Kenner des Marktes gilt. Stegen will jetzt erst einmal Urlaub machen und ist solange nicht zu erreichen, denn er geht für zwei Monate nach Australien: „Ich habe seit 1975 kontinuierlich durchgerarbeitet, von Vertrag zu Vertrag. Wenn nicht jetzt, wann dann, kann ich mir mal für zwei Monate diese Auszeit nehmen?“

Inzwischen gibt es eine Mitteilung der Oetinger Verlagsgruppe, die über die Nachfolgeregelung informiert: Ab April übernimmt Michael Böhme, bisher Vertriebsleiter von Arena, die Vertriebsgeschäftsführung der Verlagsgruppe; die Marketinggeschäftsführung verantwortet künftig Gesellschafter und Geschäftsführer Till Weitendorf.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.