Klett übernimmt Mehrheit an Balmer Bücherdienst AG / Christoph Balmer zieht sich aus operativem Geschäft zurück / Christian Rohner wird neuer Geschäftsführer

Christoph Balmer von seinem bisherigen 50 Prozent-Aktienanteil an der Balmer Bücherdienst AG den größten Teil an Mitaktionär Klett und Balmer Verlag, einer Tochtergesellschaft der Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart, verkauft. Die Klett und Balmer AG wird damit neue Hauptaktionärin. Das berichtet der Schweizer Buchhandel in seinem Newsletter.

Damit hat sich Christoph Balmer entschieden, sich von seiner operativen Tätigkeit zurückzuziehen und seine Verantwortung künftig auf der strategischen Ebene im Verwaltungsrat wahrzunehmen. Davon nicht betroffen sei sein Engagement in der Bücher Balmer AG und ihren drei Zuger Buchhandlungen.

Als Geschäftsführer auf Zeit hat der Verwaltungsrat Christian Rohner berufen. Er übernimmt nun sukzessive die Aufgaben von Christoph Balmer. Christian Rohner sei ein erfahrener Unternehmensführungs- und Logistik-Spezialist und habe in Industrie und Handel Geschäfts-, Management- und Support-Prozesse optimiert und umgesetzt, heißt es. Die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung sind Josef Roos und Werner Zogg.

Wie Christoph Balmer gegenüber dem Schweizer Buchhandel erklärte, wird er sich neben seinen Verpflichtungen in den Verwaltungsräten nach neuen Hauptaufgabe umsehen. Er sei offen für vieles.

Die Balmer Bücherdienst AG ist der Zusammenschluss der früheren Verlagsauslieferung Balmer in Zug und BD Bücherdienst in Einsiedeln. Mit der Vertretung und/oder Auslieferung von 250 Verlagen und einem Umsatzvolumen von 73 Mio. Franken positioniert sich die Balmer Bücherdienst AG hinter dem Buchzentrum als Nummer 2 im Deutschschweizer Zwischenbuchhandel.

Die weiteren Aktionäre sind wie bisher der Diogenes Verlag, die H.R. Balmer AG, Josef Roos sowie der Zytglogge Verlag.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.