Knapp 2000 Zuschauer sahen Osiander-Lesung online

Das war ein mutiges Experiment – und hat sich gelohnt: Rund 1.900 Personen haben die Lesung der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in Tübingen per Internet verfolgt, wie die Osiandersche Buchhandlung als Veranstalter heute meldet.

Erst letzte Woche hatte das Familienunternehmen angekündigt, die Lesung live im Internet übertragen zu wollen [mehr…], und dies auch per Radiospots beworben. Bei Osiander sieht man hierin eine Möglichkeit, die Attraktivität der Homepage weiter zu erhöhen und möchte auch zukünftig Lesungen live übertragen.

Während im Fall der Lesung mit Müller die technische Übertragung in einer Kooperation mit technischen Abteilungen der Universität organisiert worden ist, möchte die IT-Abteilung des Hauses dies zukünftig selbständig organisieren: „In etwas kleinerem Rahmen stemmen wir das schon auch allein“, kommentierte Tobias Schmid, Leiter Technische Dienste, buchmarkt.de gegenüber.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.