Lage in Dresden spitzt sich zu – Pegel wohl über neun Meter

Keine Entwarnung aus Dresden – im Gegenteil, die Nachrichten werden immer schrecklicher. Über 9 Meter soll der Pegel nur stehen, und keiner kann glauben, dass das schon das Ende ist. Tom Kirsch weiß sicher, dass seine Filiale in Meißen verloren ist. „Das war Nummer 3.“ Und Nummer 4 folgt auf dem Fuße: „Es ist beschlossen worden, das Einkaufszentrum Elbepark zu fluten, um wenigstens Teile von Radebeul zu entlasten. Das ist das Ende für die nächste Buch & Kunst-Filiale.“ Ob die Häuser in der Innenstadt zu halten sind, ist völlig ungewiss.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.