Lektorenverband: Dr. Inga Meincke bleibt Vorsitzende des VFLL

Die Mitglieder des Verbands der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) haben ihren Vorstand mit über 90 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Alte und neue Vorsitzende ist die seit 2014 amtierende Münchener Lektorin und Übersetzerin Dr. Inga Meincke.

Jana Gdanietz, Ulrike Frühwald, Dr. Ute Gräber-Seißinger, Christiane Kauer (hinten v. l.)
Annette Gillich-Beltz, Felix Wolf, Dr. Inga Meincke (vorne v. l.)

Wiedergewählt wurden außerdem Dr. Ute Gräber-Seißinger (Bad Vilbel) als Finanzverantwortliche sowie Ulrike Frühwald (Hamburg), Jana Gdanietz (Leverkusen), Annette Gillich-Beltz (Essen), Christiane Kauer (Bad Vilbel) und Felix Wolf (Hamburg) als stellvertretende Vorsitzende.

„In den kommenden zwei Jahren wollen wir uns weiter für die wirtschaftlichen und sozialen Interessen unserer Mitglieder einsetzen und den Berufsstand der Lektoren bekannter machen“, so Meincke. Ein wichtiges Vorhaben sei es, die Serviceleistungen des Verbands sowohl für Mitglieder als auch für Auftraggeber auszubauen.

Die Mitgliederversammlung fand im Rahmen der 15. Lektorentage in Hannover statt. Die ausgebuchte öffentliche Tagung im Stephansstift mit ihren fachlichen Workshops und einer lebhaften Podiumsdiskussion zur Frage „Sprachwandeln wir auf neuen Wegen?“ zog auch zahlreiche Nichtmitglieder an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.