Lesetipp: FAZ über den Konflikt Amazon/Diogenes

Bei den Buchhändlertagen in Bonn hatte der Marburger Sortimenter Rudolf Braun-Elwert die konsequente Haltung von Diogenes im Konditionengerangel mit Amazon gelobt. Amazon hatte bessere Konditionen von Diogenes gefordert und dabei die Schmerzgrenze der Zürcher überschritten. Als man sich nicht einig wurde, hat Amazon alle Diogenes-Taschenbücher aus seinem Angebot genommen.

Jetzt wird dieser (Präzedenz?)fall allmählich auch draußen bekannt, nachdem der Heise-Ticker eine interne Branchenmeldung aufgegriffen hatte. Heute nun auch unter der Schlagzeile „Weniger ist Mehrwert – Diogenes traut sich was gegen Amazon“ ein kenntnisreicher Beitrag von Hannes Hintermeier – er war Gast in Bonn und hat sichtlich gut zugehört und die Ängste der Branche beschrieben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.