Lesetipp WELT: Online-Markt wächst dramatisch: Inzwischen bei nahe 400 Mio Euro Umsatz /Booxtra mit „schlankem Konzept“ rentabel

Heute in der WELT: „Booxtra hält sich in der Krise schlank:
Mit nur zwölf Mitarbeitern ist der Augsburger Online-Buchhändler längst profitabel geworden.“

Die erst im Juni 1999 gestartete Gemeinschaftsgründung von Weltbild, T-Online, Holtzbrinck und Axel Springer sei zwar nur der drittgrößte Online-Buchversender in Deutschland nach Amazon und Buch.de, dafür aber derjenige, der als erster unter den Großen den Sprung in die Profitabilität schaffte. Schon im Sommer 2001 wurden die Zahlen schwarz. „Wir arbeiten sehr schlank“, meint Booxtra-Geschäftsführer Gunther Gerlach, der mit seinen zwölf Mitarbeiter immerhin 17 Mio. Euro umsetzt.

Trotz Stagnation im Buchhandel sieht er aber weiteres Wachstumspotential – für sich und die gesamte Online-Branche:
Wurden 2000 erst 193 Mio. Euro online in der Branche umgesetzt, waren es ein Jahr später schon 288 Mio. Euro und im vergangenen Jahr soll der Gesamtumsatz Online schon nah an der Marke von 400 Mio. Euro gelegen haben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.