Libro-Einkaufschef Rupert Lackner überraschend ausgeschiedenen

Rupert Lackner, seit 1.10.99 Einkaufsleiter Buch bei LIBRO Deutschland und vorher in gleicher Funktion bei libri, davor Hertie, hat für die Branche überraschend zum 30.9. das Unternehmen wieder verlassen. Wie es heißt soll seine Position im Zuge von Umstrukturierungen ersatzlos gestrichen worden sein. Lackner selbst ist derzeit nicht zu sprechen, es meldet sich nur sein Anrufbeantworter. Die deutsche Libro-Gruppe hat derzeit inklusive der 10 von Bertelsmann übernommenen Boulevard Buchhandlungen achtzehn Läden in Deutschland, die größten in Bochum und Berlin. Eine neunzehnte Filiale eröffnet im Oktober in Bielefeld.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.