Literaturwettbewerb von Aktion Mensch und Börsenverein: Utopia. Die Gesellschaft von Morgen

Unter dem Titel „Utopia. Die Gesellschaft von Morgen“ schreibt die Aktion Mensch gemeinsam mit dem Börsenverein einen Literaturwettbewerb aus. Gesucht werden utopische Kurzgeschichten bzw. Erzählungen, die in der Gesellschaft von Morgen spielen. Der Vorstellungskraft zwischen realistischer Prognose und Science Fiction sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die Kurzgeschichten bzw. Erzählungen dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein und höchstens 30.000 Zeichen inklusive Leerzeichen enthalten. Eine Jury, der u.a. der Schriftsteller Wolfgang Hohlbein, der Zukunftsforscher Matthias Horx, die Publizistin Annette Wunschel sowie Martin Stricker vom Science Fiction Club Deutschland und Christoph Schäfer von der Stiftung Lesen angehören, zeichnet die besten fünfzehn aus.

Die Gewinner werden zu einem gemeinsamen Literatur-Workshop eingeladen, ihre Texte im Rahmen des Gesellschafter-Projektes veröffentlicht. Darüber hinaus winken Buchpreise. Die komplette Ausschreibung inklusive Anmeldeformular gibt es unter http://diegesellschafter.de/wettbewerbutopia.

Die Texte müssen bis zum 15. Oktober 2006 auf Papier oder per E-Mail als Word-Datei-Anhang eingegangen sein bei der

Aktion Mensch, Stichwort „Die Gesellschafter-Utopia“,
Heinemannstr. 36, 53175 Bonn,
Fax: 0228-2092-333,
E-Mail: utopia@dieGesellschafter.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.