Look! Germany in Bologna: Markus Lefrançois

Deutschland ist in diesem Jahr Ehrengast der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (4.-7. April). 30 KünstlerInnen werden die Bandbreite der deutschen Illustrationskunst in einer Ausstellung auf dem Messegelände repräsentieren. Wir haben sie an ihren Schreibtischen besucht und stellen sie auf buchmarkt.de vor, heute: Markus Lefrançois.

Markus Lefrançois

Das wohl kleinste Atelier der 30 Künstler der Bologna-Ausstellung hat Markus Lefrançois. Dafür kann er aus dem Dachzimmer aber auch eine der schönsten Aussichten genießen: Vor allem in den frühen Morgenstunden genieße er den Blick über das langsam erwachende Kassel, erzählt er bei unserem Besuch. Dann mischt er seine Aquarellfarben, arbeitet auch mit Tusche, Gouache und Buntstiften, und finalisiert digital.

Ein neues Aquarell

Markus Lefrançois hat Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel studiert, wo er heute lehrt, wie auch an der Europäischen Kunstakademie in Trier. Als Jugendlicher war er übrigens im selben Mal- und Zeichenkurs wie Joëlle Tourlonias – und zeitweise sogar ihr Lehrer. Seine malerischen Vorbilder verortet der Illustrator sowohl in der Zeit des ausgehenden 19. Jahrhunderts als auch im aktuellen deutschen Comic. Er war Mitbegründer des Verlags rotopolpress.

Markus Lefrançois arbeitet am liebsten analog – und finalisiert dann digital

In Bologna wird er Bilder aus seinen Märchen-Bilderbüchern bei Reclam zeigen: Bislang sind Aschenputtel, Hänsel und Gretel, Dornröschen, Schneewittchen und Die Bremer Stadtmusikanten erschienen. Außerdem werden Arbeiten aus dem Wendebilderbuch Drache, Ritter und Gewitter (Bohem) zu sehen sein.

Eine Abbildung aus „Drache, Ritter und Gewitter“

Bilder des Künstlers, der 1980 in Aschaffenburg geboren wurde und im südhessischen Seligenstadt aufwuchs, lassen sich auch im neuen Grimm-Museum in Kassel, der Grimmwelt, bestaunen. Und noch bis zum 23. April kann man seine Einzelausstellung Wer knuspert an meinem Häuschen? mit Märchenillustrationen in der Galerie mari-jo in Volkach besuchen. Markus Lefrançois wird auf der Buchmesse in Bologna anwesend sein.
Mit dabei hat er dann auch ein neues Projekt, ein Mal- und Schreibheft mit dem Titel Deine Welt + Meine Welt = Unsere Welt, das Kindern einen spielerisch- philosophischen Zugang zur je eigenen (Um-)Welterschließung ermöglicht. Das Heft, ausgestattet mit Mal- und Schreibanlässen, eignet sich für den kreativ-gestalterischen Einsatz in der Einzel- oder Gruppenbegegnung mit Kindern. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit Dr. Claudia Maria Pecher und wird herausgegeben von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Und dies ist die Zeichnung, mit der er das Skizzenbuch bereichert hat, das wir auf den Reisen zu den KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung mit dabei hatten:

Der Beitrag von Markus Lefrançois zum Skizzenbuch

Dieses Skizzenbuch im DIN-A5-Querformat mit Original-Illustrationen sowie Fotoporträts der IllustratorInnen können Sie gewinnen – übrigens wird Ole Könnecke, der das Logo des Gastland-Auftritts gestaltet hat, das Cover noch mit den Look-Vögeln veredeln. Teilnehmen können Sie mit einer Spende für die Organisation Ärzte ohne Grenzen unter diesem Link: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden-sammeln?hptitle=bologna-skizzenbuch. Egal, wie hoch Ihre Spende ausfällt, unter allen Spendern, die ihren Namen und den ihrer Buchhandlung bzw. ihres Verlages angeben, verlosen wir neben dem Hauptpreis, dem Skizzenbuch mit Original-Illustrationen, zahlreiche signierte Bilderbücher, die uns von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden – vielen Dank dafür! Bei Fragen zu dieser Aktion wenden Sie sich bitte an Susanna Wengeler susanna.wengeler@buchmarkt.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gastland-Auftritt Deutschlands in Bologna wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut Italien organisiert. Zur Ausstellung der 30 IllustratorInnen erscheint ein Katalog in englischer Sprache, der über Libri zu bestellen ist (30 Euro, ISBN 978-3923352-88-3). Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2016 auch in der Fabrik der Künste in Hamburg zu sehen sein.

Eine Übersicht über alle an der Ausstellung und der Buchkollektion beteiligten Künstler finden Sie hier.

Weitere Informationen, auch über das Rahmenprogramm, gibt es hier.

Die Bologna-Ausstellung ist auch Thema im Special Junge Zielgruppe in der März-Ausgabe von BuchMarkt. Auf 80 Seiten finden Sie dort Tipps und Ideen rund um den Kinder- und Jugendbuchmarkt, inklusive Tonträger und Spiele. Noch kein Abo und neugierig geworden? Kontaktieren Sie bitte unsere Vertriebsleiterin Katharina Sprenger, k.sprenger@buchmarkt.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.