Look! Germany in Bologna: Mehrdad Zaeri

Deutschland ist in diesem Jahr Ehrengast der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (4.-7. April). 30 KünstlerInnen werden die Bandbreite der deutschen Illustrationskunst in einer Ausstellung auf dem Messegelände repräsentieren. Wir haben sie an ihren Schreibtischen besucht und stellen sie auf buchmarkt.de vor, heute: Mehrdad Zaeri.

Mehrdad Zaeri

Mannheim – hier wohnt und arbeitet Mehrdad Zaeri in einer freundlichen Altbauwohnung. Von Bildern und Büchern umgeben, befinden sich auf seinem Tisch Stifte und Papier, der Computer und ein Drucker. Bei unserem Besuch arbeitet er mit einer Kratztechnik an einer freien Arbeit. In diesem Frühjahr sind eine ganze Reihe von Büchern des Autodidakten erschienen. Mit seiner Schwester Mehrnousch Zaeri-Esfahani hat er die Titel Das Mondmädchen (zunächst im Verlag Ute Fuchs, jetzt bei Knesebeck) und 33 Bogen und ein Teehaus (Peter Hammer Verlag, [mehr…]) veröffentlicht, nach der autobiographischen Geschichte ihrer Flucht aus dem Iran und ihres Ankommens in Deutschland.

Eine Abbildung aus „Das Mondmädchen“ (Knesebeck)

Mehrdad Zaeri wurde 1970 in Isfahan/Iran geboren und gelangte im Alter von 14 Jahren mit seiner Familie über die Türkei nach Deutschland. „Nach dem Abitur 1992, mit 22, fing ich an, Kunst zu machen“, erzählt er. „1992 bis 2000 verdiente ich meinen Lebensunterhalt in der Nacht als Taxifahrer, während ich meine Bilderausstellungen am Tag vorbereitete. Es folgten ca. 100 Ausstellungen in den Jahren 1992 bis 2007. 2007 wurde ich von der Büchergilde angefragt, ob ich Interesse an einem Buchprojekt hätte. Da ging ein Traum in Erfüllung. Seit 2007 bin ich Buchillustrator.“

Was für ein Glück.

In Bologna werden Bilder aus dem Mondmädchen zu sehen sein (das für den Oldenburger Jugendbuchpreis nominiert war [mehr…]) sowie Papierinstallationen, die zu einem noch unveröffentlichten Projekt gehören, das Mehrdad Zaeri mit seiner Frau, der Fotografin Christina Laube, umgesetzt hat. Wenn dieser Artikel erscheint, sind die beiden schon in Bologna, um ihre Kunstwerke in Vitrinen für die Ausstellung auf der Messe aufzubauen.

Eine Abbildung aus einem bislang unveröffentlichten Projekt von Christina Laube und Mehrdad Zaeri

Auch das Bilderbuch Aschenputtel (Knesebeck) ist eine gemeinsame Arbeit der beiden, Christina Laube hat das Märchen nacherzählt, Mehrdad Zaeri hat es illustriert und lange an den lasergestanzten Seiten getüftelt. Mit Uli Krappen hat er die Bilder für Anja Tuckermanns Geschichte Nusret und die Kuh (Tulipan) angefertigt, und sein Bilderbuch Ein großer Freund (Baobab) nach einem Text von Babak Saberi wurde unlängst mit dem neuen Huckepack-Bilderbuchpreis ausgezeichnet [mehr…]. Egal, welches Buchprojekt oder Kalenderblatt Mehrdad Zaeri gestaltet, man erkennt seinen besonderen Stil, die Figuren mit klaren Konturen, die zuweilen über die Seiten fliegen und stets das Herz des Betrachters berühren.
Hier geht es zur Website von Mehrdad Zaeri: www.mehrdad-zaeri.de. Und dies ist die Zeichnung, mit der er das Skizzenbuch bereichert hat, das wir auf den Reisen zu den KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung mit dabei hatten:

Der Beitrag von Mehrdad Zaeri zum Skizzenbuch

Dieses Skizzenbuch im DIN-A5-Querformat mit Original-Illustrationen sowie Fotoporträts der IllustratorInnen können Sie gewinnen – Ole Könnecke, der das Logo des Gastland-Auftritts gestaltet hat, wird das Cover noch mit den Look-Vögeln veredeln. Teilnehmen können Sie mit einer Spende für die Organisation Ärzte ohne Grenzen unter diesem Link: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden-sammeln?hptitle=bologna-skizzenbuch. Egal, wie hoch Ihre Spende ausfällt, unter allen Spendern, die ihren Namen und den ihrer Buchhandlung bzw. ihres Verlages angeben, verlosen wir neben dem Hauptpreis, dem Skizzenbuch mit Original-Illustrationen, zahlreiche signierte Bilderbücher, die uns von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden – vielen Dank dafür! Bei Fragen zu dieser Aktion, die noch bis zum 2. Mai 2016 läuft, wenden Sie sich bitte an Susanna Wengeler susanna.wengeler@buchmarkt.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gastland-Auftritt Deutschlands in Bologna wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut Italien organisiert. Zur Ausstellung der 30 IllustratorInnen erscheint ein Katalog in englischer Sprache, der über Libri zu bestellen ist (30 Euro, ISBN 978-3923352-88-3). Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2016 auch in der Fabrik der Künste in Hamburg zu sehen sein.

Zwölf der 30 KünstlerInnen werden auch auf der Website der 3sat Kulturzeit von Michael Schmitt vorgestellt.

Weitere Informationen, auch über das Rahmenprogramm, gibt es hier.

Damit ist unsere Serie über die 30 KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung abgeschlossen. Einen Überblick über alle Folgen finden Sie hier. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf der am Montag beginnenden Buchmesse – und werden für alle, die in diesem Jahr nicht dabei sein können, auf buchmarkt.de berichten. Allen KünstlerInnen, die uns Einblick in ihre Arbeit gewährt haben: Herzlichen Dank für das Vertrauen!

Susanna Wengeler

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.