Look! Germany in Bologna: Stefanie Harjes

Deutschland ist in diesem Jahr Ehrengast der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (4.-7. April). 30 KünstlerInnen werden die Bandbreite der deutschen Illustrationskunst in einer Ausstellung auf dem Messegelände repräsentieren. Wir haben sie an ihren Schreibtischen besucht und stellen sie auf buchmarkt.de vor, heute: Stefanie Harjes.

Stefanie Harjes

Hamburg Barmbek. Dort arbeitet Stefanie Harjes im Atelier Überm Wind, das sie sich mit ihrer Kollegin Liliane Oser teilt. Wir haben sie in verschiedenen Arbeitsphasen dort besuchen dürfen, bei den Arbeiten zu Illustrationen für die Ravensburger-Anthologie Warum ist Rosa kein Wind?, herausgegeben von Christine Knödler, ebenso wie beim Malen eines Riesenbildes, einer freien Arbeit. In den hohen, lichterfüllten Räumen sind die unterschiedlichsten Formate möglich.

Arbeit am Riesenbild

Gemeinsam ist ihnen die Herangehensweise der Künstlerin: Stefanie Harjes arbeitet assoziativ. Beginnt zuweilen auf einer Schreibtischunterlage, fügt Zeichnungen hinzu, benutzt Gouache- oder Acrylfarben ebenso wie Tinte, Kohle, Stempel, Buntstift oder Fundstücke. Schneidet in Windeseile mit großer Präzision Figuren aus Papieren, die sie in ihren Schränken lagert, benutzt dazu auch alte Fotos. In Bologna werden Bilder aus ihrem Band Kafka (Ravensburger), dem Bilderbuch Der Bus mit den eckigen Rädern (Ravensburger, Text: Marjaleena Lembcke) sowie der Boje-Anthologie Von Meerjungfrauen, Kapitänen und fliegenden Fischen zu sehen sein.

Eine Abbildung aus „Kafka“ (Ravensburger Buchverlag)

Sowohl für das Bilderbuch Wenn ich das 7. Geißlein wär’ (Boje) nach einem Text von Karla Schneider als auch für das Kinderbuch Konstantin im Wörterwald (mixtvision) nach einem Text von Martin Heckmanns war die Illustratorin für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, Der Bus mit den eckigen Rädern steht aktuell auf der Nominierungsliste für den Katholischen Jugendbuchpreis. Frisch herausgekommen ist ein Band in der Insel-Bücherei: Tschingis Aitmatows Liebesgeschichte Dshamilja ist jetzt auch in der Interpretation von Stefanie Harjes zu lesen.

Stefanie Harjes komponiert eine Illustration

Gerade arbeitet sie „Überm Wind“ an einem Erzählbilderbuch für mixtvision. Und immer wieder gibt sie ihr Wissen auch in Workshops für Kinder, Jugendliche wie Erwachsene weiter. Den Austausch mit KünstlerInnen anderer Länder lebt sie nicht nur auf der Kinderbuchmesse in Bologna, auf der sie in diesem Jahr wieder anwesend sein wird, sondern auch bei der im vergangenen Jahr von kulturkind organisierten Künstlerakademie mit russischen KollegInnen in Berlin (s.a. BuchMarkt 9/2015, S. 94f.) und bei vielen anderen Gelegenheiten.

Stefanie Harjes bei der Künstlerakademie in Berlin

Dies ist der Eintrag, mit dem Stefanie Harjes das Skizzenbuch, das wir auf den Reisen zu den KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung mit dabei hatten, bereichert hat:

Der Beitrag von Stefanie Harjes zum Skizzenbuch

Dieses Skizzenbuch im DIN-A5-Querformat mit Original-Illustrationen sowie Fotoporträts der IllustratorInnen können Sie gewinnen – übrigens wird Ole Könnecke, der das Logo des Gastland-Auftritts gestaltet hat, das Cover noch mit den Look-Vögeln veredeln. Teilnehmen können Sie mit einer Spende für die Organisation Ärzte ohne Grenzen unter diesem Link: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden-sammeln?hptitle=bologna-skizzenbuch. Egal, wie hoch Ihre Spende ausfällt, unter allen Spendern, die ihren Namen und den ihrer Buchhandlung bzw. ihres Verlages angeben, verlosen wir neben dem Hauptpreis, dem Skizzenbuch mit Original-Illustrationen, zahlreiche signierte Bilderbücher, die uns von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden – vielen Dank dafür! Bei Fragen zu dieser Aktion wenden Sie sich bitte an Susanna Wengeler susanna.wengeler@buchmarkt.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gastland-Auftritt Deutschlands in Bologna wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut Italien organisiert. Zur Ausstellung der 30 IllustratorInnen erscheint ein Katalog in englischer Sprache, der über Libri zu bestellen ist (30 Euro, ISBN 978-3923352-88-3). Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2016 auch in der Fabrik der Künste in Hamburg zu sehen sein.

Eine Übersicht über alle an der Ausstellung und der Buchkollektion beteiligten Künstler finden Sie hier.

Weitere Informationen, auch über das Rahmenprogramm, gibt es hier.

Die Bologna-Ausstellung ist auch Thema im Special Junge Zielgruppe in der März-Ausgabe von BuchMarkt. Auf 80 Seiten finden Sie dort Tipps und Ideen rund um den Kinder- und Jugendbuchmarkt, inklusive Tonträger und Spiele. Noch kein Abo und neugierig geworden? Kontaktieren Sie bitte unsere Vertriebsleiterin Katharina Sprenger, k.sprenger@buchmarkt.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.