Look! Germany in Bologna: Sybille Schenker

Deutschland ist in diesem Jahr Ehrengast der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (4.-7. April). 30 KünstlerInnen werden die Bandbreite der deutschen Illustrationskunst in einer Ausstellung auf dem Messegelände repräsentieren. Wir haben sie an ihren Schreibtischen besucht und stellen sie auf buchmarkt.de vor, heute: Sybille Schenker.

Sybille Schenker

Nürnberg. In einer hellen Neubauwohnung hat Sybille Schenker ihr Arbeitszimmer. Auf dem Schreibtisch befinden sich eine Schneidematte sowie Kisten mit Stiften und Klingen, auf einem schmalen Regal stehen ordentlich sortiert Tuschen in verschiedenen Farben. Die Bilder der Künstlerin entstehen überwiegend mit dem Skalpell. Bevor es aber ans Schneiden geht, ist eine Menge Vorstellungskraft notwendig: Wie sieht das Bild aus, wenn man an welcher Stelle was wegschneidet?

Arbeit mit dem Skalpell

In Bologna werden Arbeiten aus Hänsel und Gretel und Rotkäppchen zu sehen sein, die mit vielen herstellerischen Raffinessen bei minedition erschienen sind; die Bücher sind handgebunden und enthalten Laserstanzungen, für die die Illustratorin ihre Handarbeit in Vektorgrafiken umrechnete. Ein neues Märchen ist in Arbeit.
Sybille Schenkers Illustrationen erscheinen wie Bühnen, auf denen sich Gut und Böse treffen, auf denen aber immer noch genügend Platz für Zwischentöne bleibt. „Papier und Skalpell haben während meines Illustrationsstudiums Aquarell und Bleistift abgelöst“, erklärt sie. „Momentan arbeite ich hauptsächlich im Scherenschnitt – nicht klassisch mit der Schere, sondern mit einem X-Acto-Messer (Klinge N° 11). Für Hintergründe oder Ebenen, die die Scherenschnitte begleiten, verwende ich immer noch gerne andere Materialien wie Bleistift, Aquarell, Fineliner oder Stempel.“

Studien zum „Rotkäppchen“

Studiert hat sie (wie auch Sonja Danowski) Kommunikationsdesign an der TH Nürnberg, wo sie heute als Professorin für Illustration lehrt. An der School of Visual Arts in New York absolvierte sie zudem ein Master-Studium im Fach „Illustration as Visual Essay“. „Meine Illustrationen funktionieren am besten in Bezug zueinander, deswegen gehört meine besondere Liebe dem Geschichtenerzählen und Büchermachen“, verrät Sybille Schenker. „So entsteht ein geschlossenes Gestaltungskonzept, in dem eine Seite die folgenden ergänzt und komplettiert.“

Eine Abbildung aus „Rotkäppchen“ (minedition)

Hier geht es zur Website von Sybille Schenker: http://cargocollective.com/sybille. Die Künstlerin wird auf der Buchmesse in Bologna anwesend sein. Und dies ist der Beitrag, mit dem sie das Skizzenbuch bereichert hat, das wir auf den Reisen zu den KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung mit dabei hatten:

Sybille Schenkers Beitrag zum Skizzenbuch – mit Scherenschnitt-Schmetterling

Dieses Skizzenbuch im DIN-A5-Querformat mit Original-Illustrationen sowie Fotoporträts der IllustratorInnen können Sie gewinnen – Ole Könnecke, der das Logo des Gastland-Auftritts gestaltet hat, wird das Cover noch mit den Look-Vögeln veredeln. Teilnehmen können Sie mit einer Spende für die Organisation Ärzte ohne Grenzen unter diesem Link: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden-sammeln?hptitle=bologna-skizzenbuch. Egal, wie hoch Ihre Spende ausfällt, unter allen Spendern, die ihren Namen und den ihrer Buchhandlung bzw. ihres Verlages angeben, verlosen wir neben dem Hauptpreis, dem Skizzenbuch mit Original-Illustrationen, zahlreiche signierte Bilderbücher, die uns von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden – vielen Dank dafür! Bei Fragen zu dieser Aktion wenden Sie sich bitte an Susanna Wengeler susanna.wengeler@buchmarkt.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gastland-Auftritt Deutschlands in Bologna wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut Italien organisiert. Zur Ausstellung der 30 IllustratorInnen erscheint ein Katalog in englischer Sprache, der über Libri zu bestellen ist (30 Euro, ISBN 978-3923352-88-3). Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2016 auch in der Fabrik der Künste in Hamburg zu sehen sein.

Eine Übersicht über alle an der Ausstellung und der Buchkollektion beteiligten Künstler finden Sie hier.

Zwölf der 30 KünstlerInnen werden auch auf der Website der 3sat Kulturzeit von Michael Schmitt vorgestellt.

Weitere Informationen, auch über das Rahmenprogramm, gibt es hier.

Die Bologna-Ausstellung ist auch Thema im Special Junge Zielgruppe in der März-Ausgabe von BuchMarkt. Auf 80 Seiten finden Sie dort Tipps und Ideen rund um den Kinder- und Jugendbuchmarkt, inklusive Tonträger und Spiele. Noch kein Abo und neugierig geworden? Kontaktieren Sie bitte unsere Vertriebsleiterin Katharina Sprenger, k.sprenger@buchmarkt.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.