Lübbe setzt sich auch mit einer einstweiligen Verfügung gegen einen christlichen Verlag durch.

Nachdem Dan Brown die Klage gegen Plagiatsvorwürfe zu seinem Buch Sakrileg in London gewonnen hat, [mehr…], hat sich sein deutscher Verlag Lübbe jetzt auch mit einer einstweiligen Verfügung gegen den Verlag Christliche Literatur-Verbreitung (CLV) in Bielefeld durchgesetzt. Das berichtet das Internetportal kath.net.

Unter dem Titel „Dan Browns Sakrileg. Daten, Fakten und Hintergründe“ hatte der Verlag eine angeblich kritische Darstellung des Romans vorgelegt. Die einstweilige Verfügung bezieht sich gegen die Übernahme von gafischen Elementen aus dem Cover des Originals.

Unter Androhung von 250 000,- EURO Ordnungsgeld hat der Verlag das Buch jetzt aus dem Handel genommen. Lübbe erwägt nun auch gegen den Inhalt gerichtlich vorzugehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.