Manhattan Verlag bringt Neal Stephenson’s „The System of the World“ im Oktober und holt den Kultautor nach Deutschland

Was lange währt, wird endlich gut. Wie die Vor-Vorschau des Manhattan Verlages http://www.randomhouse.de/manhattan uns verrät, wird der dritte und letzte Teil von Neal Stephensons http://www.nealstephenson.com „Barock-Zyklus“, der Band „The System of the World“ im Oktober 2008 unter dem Titel „Prinicpia“ auf Deutsch erscheinen. BuchMarkt Online Leser konnten ja hier [mehr…] bereits einen ersten Einblick in das Werk des amerikanischen Kultautors bekommen. Dort finden sich auch alle relevanten Links zu dem Thema.

Übersetzt wird „The System of the World“ bzw. „Principia“ von Nikolaus Stingl und Juliane Gräbener-Müller, die das schon kongenial bei „Quicksilver“ und „Confusion“ geleistet haben, den ersten beiden Büchern der Trilogie. Keine leichte Aufgabe, angesichts des Volumens – 900 Seiten, und dem Themen- und Wortspiel-Spektrum, das Stephenson bereit hält.

Und wo ein Wille ist, da findet sich auch ein Weg. Denn dem Manhattan Verlag ist es nun gelungen, Neal Stephenson nach Deutschland zu locken. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, geniesst Stephenson doch spätestens seit seinem Buch Crypotonomicon in der Science Fiction- und Online-Szene Kultstatus und ist in der Öffentlichkeit entsprechend zurückhaltend. Im November 2008 wird er in Deutschland auf Lese- und Pressereise gehen. Die exakten Termine liefern wir hier nach, sobald sie feststehen.
STEFAN BECHT stefan@stefanbecht.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.