Metrolit: Gail Parents „Sheila Levine“ geht in die 3. Auflage

Kathleen Roth, VBMV für Metrolit

Darüber freut sich nicht nur Kathleen Roth (Foto): Die New Yorker Stadtneurotikerin Sheila Levine ist tot und lebt in New York ist der neue heimliche Bestseller bei Metrolit – und kommt nun in der bereits dritten Auflage Ende des Monats wieder in den Handel.

Kulturspiegel („Ein Fest für jeden Freund der schlechten Laune und der Selbstironie.“}), Maxi („Einen so witzigen Abschiedsbrief haben Sie garantiert noch nie gelesen.“}) und Die Literarische Welt („Eine Übersetzung, die schon lange fällig war.“) sind sich einig, dass die grandios schimpfende Miss Levine zu Recht endlich auch hierzulande entdeckt werden kann. Das Buch ist derzeit vergriffen und wird ab 30.10. wieder lieferbar sein. Verlag und Vertrieb freuen sich sehr über die großartige Resonanz.

Gail Parent hat mit Sheila Levine ist tot und lebt in New York den lustigsten aller buchlangen Abschiedsbriefe geschrieben: Metrolit hat die bislang unbekannte Vorläuferin von Bridget Jones und Carrie Bradshaw endlich auf Deutsch vorgelegt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.