Mülheim: Emons-Buchpräsentation bei Bücherträume

Sigrid Schneider, ehemalige Leiterin der fotografischen Sammlung im Essener Ruhr-Museum, hat in der Buchhandlung Bücherträume in Mülheim an der Ruhr ihren Bildband „Frauen im Revier“ vorgestellt: Mehr als drei Millionen Bilder liegen in der Essener Sammlung.

Lichtbildvortrag von Sigrid Schneider bei Bücherträume

Für ihren Band hatte Schneider rund 250 z.T. bislang unveröffentlichte Fotos sachkundig zusammengestellt. An ihnen sind große gesellschaftliche Entwicklungen über das Frauenleben im Ruhrgebiet abzulesen. Sie erzählen vom Leben der Frauen im Land der Schwerindustrie, vom Alltag der Frauen im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Sie berichten aber auch von Krieg und Nachkriegszeit, von Wirtschaftswunder, Krisen und Konflikten und beleuchten den Wandel des Rollenverständnisses.

Für die Buchpräsentation in Mülheim (s. Foto, links neben Sigrid Schneider Dr. Thomas Dupke und rechts Thomas Morlang; beide Historiker, die im Fotoarchiv des Ruhr Museums an den Beständen arbeiten und am Buch mitgewirkt haben, ) hatte der Emons Verlag ausgewählte Fotos aus dem Band groß aufziehen lassen (und die bei Interesse auch für Aktionen anderer Buchhandlungen genutzt werden könnten). Denn auch nach der Veranstaltung ziehen die großformatigen Bilder bei Kunden großes Interesse auf sich, freut sich Inhaberin Petra Büse-Leringer – die nicht im Bild ist, da sie das Foto gemacht hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.