Ernst-W. Bork (70)

Ernst-W. Bork

Ernst-W. Bork wird heute 70 Jahre alt.

„Menschenskinder, jetzt werden Sie tatsächlich schon 70 Jahre jung? Wie hat denn ein Vollblut-Buchhändler wie Sie den Ruhestand verkraftet bzw. was machen Sie denn so in Ihrem Ruhestand?”

Das waren meine Fragen auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse an Ernst-W. Bork, der von 1982 bis 2005 Geschäftsführer der Buchhandlung Palm & Enke in Erlangen war und zuvor (von 1964 bis 1969) Geschäftsführer bei Arena in Würzburg, vier Jahre lang Direktor der Verlagsanstalt Tyrolia in Innsbruck (1970 bis 1973) und acht Jahre Geschäftsführer der Mayerschen in Aachen (1973 bis 1981).

Das ist seine Antwort:

Ohne den Verkauf von P&E an Thalia 2002 würde ich wahrscheinlich heute noch dort als Chef sitzen und arbeiten. So habe ich noch eineinhalb Jahre den Umzug und Einrichtung auf 3.000 qm und alle ehemaligen 81 Mitarbeiter unter die Fittiche der Douglas Holding begleitet.

Also konnte ich mich nach fast fünfundzwanzig sehr erfolgreichen Jahren in Erlangen ganz beruhigt und entspannt zurücklegen und den Start in die deutsche Rente (und in eine kleine österreichische Pension!) genießen.

Selbstverständlich halte ich mich an unseren ehemaligen Firmenslogan „FREUT EUCH DES LESENS”. Damit mache ich u.a. öffentliche Buchempfehlungen bzw. Vorträge vor den Rotary Clubs bis hin zum „Club der vielseitig interessierten Frauen”. Es gibt sogar noch einen Verlag, der mich hier mit Leseexemplaren untertützt (!).

Dazu habe ich seit 3 Jahren einen Lehrauftrag an der hiesigen Friedrich-Alexander-Univdersität am Institut für Buchwissenschaft. Und als sehr erlebnisreiches Hobby kann ich noch meine bisher vierjährige Tätigkeit als „Lesepate der Stadt Erlangen” in einem Kinder-Tageshort nennen. Hier kulminiert mit 12-jährigen Schülern die Freude am Buch, dem Lesen und Vorlesen. So wurden z.B. aus einer Wochenstunde auf den wilden Wunsch der Teilnehmer zweimal je zweieinhalb Wochenstunden zum Thema!

Vier bis fünf Regional-Autoren helfe ich darüberhinaus beim Büchermachen als „Lektor und Korrektor” mit passablen Erfolgen incl. etwas Marketing und Pressearbeit.

Letztlich kann ich mit meiner Frau jetzt viel mehr reisen als je zuvor, was wir von Marokko über Usbekistan und von Madeira bis Tenerifa weidlich getan haben, wobei eine schwere Krankheit mit sehr erfolgreicher OP eine gebuchte Reisen in die Arktis, nach Indien und auf Rafik Schamis Spuren nach Syrien zum Storno zwangen.

Dass ich selbst ein bißchen Familiengeschichte und „Memoiren eines Buchhändlers” schreibe, mich vermehrt und besser um meine beiden Töchter und die beiden Enkelkinder kümmern kann, füllt die Tagesläufe komplett aus.

Und belegt, dass „Ruhestand” zwar nicht in Unruhe ausarten muss, aber doch sehr erfüllt sein kann.

Kontakt: ewbork@t-online.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.