Nach der Krise: Alexander Potyka ist neuer Präsident im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels

Der Wiener Verleger Dr. Alexander Potyka (Picus Verlag – Foto) wurde zum neuen Präsidenten des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels gewählt.

Der Salzburger Verleger Arno Kleibel (Otto Müller Verlag) ist neuer Vorsitzender des Österreichischen Verlegerverbands und Vizepräsident des Hauptverbands neben den bisherigen Vizepräsidenten Erwin Riedesser und Gerald Schantin.
„In einer schwierigen Zeit hat der Branchenzusammenhalt oberste Priorität“, betont Präsident Potyka. „Wir müssen mit ganzer Kraft für die Erhaltung jener Strukturen kämpfen, die für den Buchhandel lebenswichtig sind: Die Sicherung der Buchpreisbindung steht dabei an vorderster Stelle. Darüber hinaus werden wir die Dienstleistungsqualität des Hauptverbands für seine Mitglieder optimieren.“ Dies sicher auch in Richtung Carl Ueberreuter Verlag formuliert, der vor wenigen Wochen seinen Austritt aus dem Verband erklärt hatte [mehr…].

„Stärkere Präsenz bei Messen, Buchpreisbindung, gezieltes Lobbying besonders in Sachen Bundesbeschaffung, die die Branche verunsichert hat“, fasst Arno Kleibel deshalb wohl seine branchenpolitischen Ziele zusammen.

Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels war in den letzten Wochen von einer Krise geschüttelt worden (u.a. auch durch den Austritt von Manz und den Rücktritt von Dr. Anton Hilscher), die damit vorerst ihren Abschluss gefunden zu haben scheint [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.