Nächste Auflage von Harbour Front vom 8. bis 18. September

Vom 8. bis zum 18. September werden sich in Hamburg wieder über 100 Autoren bei insgesamt 87 Veranstaltungen des Literaturfestivals Harbour Front treffen.

U.a. wird John Irving sein neues Buch „Letzte Nacht in Twistet River“ vorstellen. Auf seiner kurzen Lesereise durch Deutschland und die Schweiz macht der irische Schriftsteller auch in Hamburg Halt und ist damit seit vier Jahren wieder live zu erleben.
Auch auf das neue Buch von Yann Martel haben seine Fans lange warten müssen – in Hamburg stellt der Schriftsteller nun seinen Roman „Das Hemd des 20. Jahrhunderts vor“. Und Ferdinand von Schirach wurde als die literarische Entdeckung des Jahres 2009 gefeiert – auch er kommt zur Neuauflage von Harbour Front.

Neben den bewährten Spielstätten rund um Reeperbahn, Speicherstadt, Landungsbrücken und HafenCity gibt es in diesem Jahr weitere Veranstaltungsorte: Lesungen auf dem Stückgutfrachter MS Bleichen, auf dem neuen schwimmenden IBA Dock auf der Veddel, in der Fischauktionshalle, in der Markthalle oder im „CARLS“ an der Elbphilharmonie. Organisator Peter Lohmann verspricht: „Bei allen Veranstaltungsorten gilt wie immer: erleben Sie Literatur vor der atemberaubenden Kulisse des Hamburger Hafens!“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.