Nationaler Hörspiel-Ausscheid von Leipziger Buchmesse und Sojus e.V.

Erstmals veranstaltet die Leipziger Buchmesse gemeinsam mit Sojus e.V. einen Nachwuchs-Hörspiel-Wettbewerb. Sojus e.V. zeigte in diesem Jahr schon bei der Organisation des „Leipziger Hörspielsommers“ sein Können.
Ziel des national ausgeschriebenen Wettbewerbes ist es, dem Hörspielnachwuchs auf der Leipziger Buchmesse ein weiteres Forum zu bieten. Das Thema des Wettbewerbes lautet „Grenzerfahrungen“, womit weniger Extremsport, als der „hörspielerische“ Umgang mit Begegnungen verschiedener Kulturen gemeint ist. Die Stücke sollten nicht länger als 45 Minuten sein und auf CD eingereicht werden. Eine renommierte Jury aus Hörspielkennern wird die besten drei Hörspiele prämieren.
Als Preise winken unter anderem ein Sendeplatz beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), ein kostenfreier Produktionstag im Tonstudio „directnews“ und die Aufführung zum zweiten Leipziger Hörspielsommer im Juli 2004.
Die originellsten Einsendungen werden während der Leipziger Buchmesse zum Hörspiel-Event „Ohrenschmaus im Zelt“ präsentiert. Veranstaltungsort ist eine Jurte, in der sowohl Hörspielliebhaber als auch das Fachpublikum Hörgenuss erleben können. Neben der Präsentation der Nachwuchshörspiele dient das Jurtezelt auch als Bühne für das Vorspielen professionell produzierter Hörbücher und Hörspiele. Unter anderem sollen Werke aus der ARD-Radionacht der Hörbücher in ganzer Länge dem interessierten Publikum vorgestellt werden.

Nähere Infos sind unter www.hoerspielsommer.de und unter www.leipziger-buchmesse.de zu finden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.