Neue Donna Leon bereits vor Erstverkaufstag auf Bestsellerliste

Zur Zeit scheints im Buchhandel nur noch um Zeitvorteile zu gehen: Lassen wir den Zank um Grisham mal beiseite – die neue Donna Leon von Diogenes tut’s auch. Die hat nämlich – glaubt man den Verlagsanzeigen und den Rechnungen (liegen der Redaktion vor) – erst den morgigen Tag, also den 24. 5. , als Erstverkaufstag. Was, wie wir heute wissen, ein rein virtuelles Datum ist. Denn auf der neuen Spiegel-Bestsellerliste (Nr. 22/2002) ist sie schon auf Platz 5. Auch die von Diogenes selbst im buchreport-express vom 23. Mai geschaltete Anzeige weiß es schon: „Das Diogenes-Buch ist neu auf Platz 5 eingestiegen.
Augenscheinlich war da jemand schneller, als der Erstverkaufstag es erlaubt. Commissario Brunetti brauchen wir bestimmt nicht, um diesen Fall zu ermitteln. Denn – wie wissen wir aus dem Reglement für die Spiegel- und Gong-Bestsellerlisten? Wir zitieren: „Der Abruf aus den Buchhandlungen erfolgt jeweils nach Kassenschluss am Wochenende.“ Und das wäre nach Adam Riese Sonnabend, der 18. Mai.

Bleibt uns die bange Frage: Was soll der HokusPokus mit einem Erstverkaufstag, an den sich offenbar nur wenige ehrliche (= dumme?) Buchhhändler noch halten?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.