Nominierte des Bloody Cover 2012 stehen fest

Das Syndikat, die Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur, fahndet zum elften Mal nach dem „originellsten, stimmigsten, markantesten, schönsten“ Krimi-Cover: Aus über 400 Neuerscheinungen hat die Bloody-Cover-Jury gemeinsam mit krimi-forum.de zwölf Finalisten nominiert, über die nun die Leser abstimmen können.

Die nominierten Cover:

Süden. Friedrich Ani. Droemer
– Das Diamantenmädchen. Ewald Arenz. ars vivendi
– Philosophenpunsch. Hermann Bauer. Gmeiner
– Blutsauger. Manfred Bomm. Gmeiner
– Mörderische Frach. Lukas Erler. Kein & Aber
– Mord im Watt. Christiane Franke. Emons
– Hemmersmoor. Stefan Kiesbye. Tropen bei Klett-Cotta
– Malindi. Ernst Kleemann. Ellert & Richter
– Der Proband. Guido Kniesel. KBV
– Er. Linus Reichlin. Galiani
– Lebenslang. Peter Schwindt. Piper
– Mordsmütter. Zimmermann & Schleheck (Hg.). ViaTerra

Für ihren Favoriten können Krimi-Fans bis zum 5. April im Internet unter www.krimi-forum.de oder persönlich in Berlin (Humboldt Bibliothek), München-Erding (Landkreisbibliothek), Hamburg (Hachez Chocoversum), Leipzig (Stadtbücherei), Krefeld (Mediothek), Wien (Hauptbücherei), Zürich (Bibliothek Sihlcity), in der CRIMINALE-Region 2012 Hochsauerlandkreis (Sundern und Brilon) und im Kriminalhaus in Hillesheim stimmen.

Das Gewinner-Cover wird Mitte April 2012 unter www.bloodycover.de bekannt gegeben. Der Preis ist undotiert und wird in Form einer Urkunde an Verlag/Autor übergeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.