Puzos „Der Pate“ soll fortgesetzt werden

Wie heute DIE WELT meldet, soll der US-Verlag Random House mit den Erben von Mario Puzo eine Vereinbarung getroffen haben, eine Fortsetzung von seinem Weltbestseller „Der Pate“ schreiben zu lassen.
Das Strickmuster ist klar: Für „Scarlett“, die Fortsetzung von „Vom Winde verweht“, sollen die Erben von Margaret Mitchell fünf Millionen Dollar erhalten haben. In ähnlicher Größenordnung dürfte sich auch ein Deal mit den Puzo-Erben abgespielt haben, denn auch der Filmverleih Paramount ist an einer Wiederholung ihrer drei Kinoerfolge der Verfilmung interessiert. Und 25 Mio. bisher verkaufte Exemplare schreien auch nach einer Wederholung. Allein: Noch fehlt ein Autor. Das wird dann die nächste Meldung….

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.