Quartett-Folge: Liebesleben in 5. Auflage

„Schön, dass die Quote beim Literarischen Quartett wieder anzieht (am vergangenen Freitag gab es mit über einer Million Gästen doppelt soviel Zuschaür wie zuletzt). Und die Folgen sind durchaus positiv. So meldet etwa gerade der Berlin Verlag : Reich-Ranicki fällt vor Shalev auf die Knie, Berlin Verlag druckt fünfte Auflage. Im Klartext: Die seltene Einmütigkeit der vier Streiter über das Buch von Zeruya Shalev Liebesleben hat dazu geführt, dass die dritte Auflage von 10.000 Exemplaren, am Freitag angeliefert, am Samstag bereits vergriffen war; die 4. Auflage (wieder 10.000) soll in wenigen Tagen kommen. Eine fünfte in Höhe von dann 20.000 ist in Vorbereitung.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.