Random House übernimmt Prima Communications

Es sieht so aus, als ob Peter Olson ab sofort im Halb-Stunden-Takt einen Verlag nach dem anderen übernimmt. Gerade erreicht uns folgende Meldung: Prima Communications, Inc., der auf dem U.S.-Markt führende Verlag für Video- und Computerspiele-Anleitungen, hat einer Akquisition durch Random House, Inc. zugestimmt. Dies wurde gestern in New York und Sacramento, den Hauptsitzen von Random House und Prima, von Peter Olson und Ben Dominitz, Gründer, Chairman und CEO von Prima Communications, bekannt gegeben. Auch die europäischen Prima-Niederlassungen in Deutschland, England und Frankreich wurden mit diesem Deal erworben. Prima Communications verlegt rund 300 Neuerscheinungen jährlich als Taschenbücher und Hardcover und hat eine aktive Backlist von 700 Titeln. Unter Random House wird Prima seinen Namen sowie die verlegerische Identität seiner Verlagsprogramme beibehalten. Nach Abschluss der Transaktion werden Prima Games, Primas Verlagsreihe für Video- und Computer-Spiele-Anleitungen und Prima Tech, Primas Technologie-Reihe, zu neuen Imprints der Random House Information Group, einem Verlagszweig der Random House, Inc. Die Prima Lifestyle Group, die vorrangig Taschenbücher und Hardcover zu den Themen Gesundheit, Erziehung, Business und Finanzen verlegt, wird nach dem Zusammenschluss zu einem Imprint der Crown Verlagsgruppe von Random House. Laut Peter Olson erreicht Random House mit der Integration von Prima Communications zwei strategische Ziele: „Marktführer eines schnell wachsenden Verlagsnischen-Bereiches zu erwerben, in dem wir bislang noch nicht vertreten sind. Und unsere Front- und Backlists durch Qualitäts-Imprints zu erweitern, die exzellent zu unseren derzeitigen Verlagsprogrammen passen“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.