Rhenus übernimmt Interspe Hamann Group

Die Rhenus AG & Co. KG übernimmt mit sofortiger Wirkung die Interspe Hamann Group (IHG) mit Sitz in Hilden zu 100 Prozent. Zum Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen bewahrt. Durch den Zusammenschluss entsteht nach Angaben von Rhenus ein Unternehmen mit 11.000 Mitarbeitern, 200 Standorten und einem Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Euro.

IHG wird als eigenständiger Geschäftsbereich der Rhenus geführt und als Marke erhalten. Das Management der IHG bleibt weiterhin für das operative Geschäft verantwortlich. Der bisherige Geschäftsführende Gesellschafter der IHG Michael Huber wird sich aus dem Unternehmen zurückziehen.

„Dieser Zusammenschluss stellt für beide Unternehmen einen historischen Schritt dar. Es ist uns gelungen, zwei leistungsstarke Unternehmen mit ausgewiesener Qualität und beträchtlichem Markterfolg zu einem Full-Service-Dienstleister zusammen zu führen“ erklärte Dr. Hermann Niehues Vorstandsvorsitzender der Rhenus AG. „Rhenus verstärkt sich mit der Übernahme durch ein europäisches Landverkehrsnetz, weltweite Frachtdienstleistungen und weiteren europäischen Warehouse-Standorten. Rhenus ist damit ein integrierter europäischer Logistikdienstleister.“

„Die Unternehmen passen geographisch und von der Leistungspalette hervorragend zusammen und mit dem Verkauf kann die IHG ihren erfolgreichen Wachstumsweg der letzten Jahre in unternehmerisch neuen Strukturen fortsetzen“ ergänzt
Michael Huber, bisheriger Geschäftsführender Gesellschafter der IHG.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.