Rund 100.000 Schüler haben ihre Lieblingsbücher gewählt

100.000 Kinder und Jugendliche machten nach Angaben der Initiatoren im Winterschuljahr 2002/03 mit bei der ersten Runde von „Schnapp dir ein Buch!“, der gemeinsamen Kampagne der deutschen Coca-Cola Organisation und der Stiftung Lesen. Auf Basis von zwei Auswahllisten mit je 30 Titeln waren bundesweit 32.000 dritte und vierte Klassen bzw. die Klassen fünf bis sieben aufgerufen, ihre Lieblingsbücher zu küren. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Auf der Hitliste der Fünft- bis Siebtklässler schlug Tolkiens „Der kleine Hobbit“ (dtv) den vermeintlichen Favoriten Harry Potter bei der Kür des beliebtesten Buches knapp aus dem Rennen. Mit 12,2 Prozent der Stimmen bekommt er die von Coca-Cola kreierte Auszeichnung „Lese-Star“ dieser Alterskategorie in Gold, „Harry Potter und der Stein der Weisen“ (Carlsen) kann sich mit 12,0 Prozent und dem „Lese-Star“ in Silber trösten. Den „Lese-Star“ in Bronze erhält „Der Geist ohne Kopf“ (C. Bertelsmann) aus der Gänsehaut-Reihe des Autors Stine (8,0 Prozent).
Die „Lese-Stars“ der Grundschulen: „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist mit 17,2 Prozent der Stimmen das beliebteste Buch – vor der „Insel der 1000 Gefahren“ (Ravensburger Buchverlag) von Edward Packard (6,54 Prozent) und dem Klassiker „Das Sams“ (Oetinger) von Paul Maar (6,5 Prozent). Nach den Osterferien geht die Liste mit den Ergebnissen an alle Klassen, die mitgemacht haben. Im Herbst startet die zweite Runde von ”Schnapp dir ein Buch!”.
Weitere Infos unter http://www.stiftunglesen.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.