SBVV: Thomas Kramer als Nachfolger von Marianne Sax vorgeschlagen

Marianne Sax

Nach acht Jahren endet die Amtszeit von Marianne Sax als Präsidentin des SBVV. Sie wird nach der Hauptversammlung am 30. Mai in Zürich turnusgemäss zurücktreten.

Die Frauenfelder Buchhändlerin und Eigentümerin des Bücherladens Marianne Sax „prägte mit ihrer zupackenden und offenen Art das Bild einer selbstbewussten, von viel persönlichem Einsatz und unternehmerischem Geist geprägten Kulturbranche maßgeblich mit“, sagt der SBVV-Geschäftsführer Dani Landolf. In die Amtszeit von Sax fielen u.a. das politische Ringen um ein Buchpreisbindungs-Gesetz mit der Referendums-Abstimmung 2012 oder „Auftritt Schweiz“, der viel beachtete Schweizer Gastland-Auftritt an der Leipziger Buchmesse 2014.

Thomas Kramer
Lee Li Photography

Der Zentralvorstand des SBVV schlägt der Versammlung vor, Thomas Kramer zum neuen SBVV-Präsidenten zu wählen. Kramer (49) ist seit zehn Jahren Verlagsleiter von Scheidegger & Spiess. Dazu sagt Kramer: „Es ist mir wichtig, eine lebendige, starke und zukunftsgerichtete Verlags- und Buchhandelslandschaft sichern zu helfen. Gute Verlage und gute Buchhandlungen sind ein kulturelles Gut. Dabei sollen auch die Chancen qualitativ hochstehender und engagierter Arbeit betont werden – allen Unkenrufen und den schwierigen Rahmenbedingungen des kleinen Heimmarktes zum Trotz.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.