Self-Publishing Studie: Warum Autoren wirklich selber verlegen

Durch Klick auf Bild zur Studie

Eine kleine Sensation haben wir beinah verpasst: Auf der Frankfurter Buchmesse hatten Prof. Dr. Vanessa Haselhoff und Prof. Dr. Joerg Pfuhl die weltweit erste Studie präsentiert, die wirklich grundlegend (über 1.800 befragte Selfpublishing Autoren aus sieben europäischen Ländern) über deren Motive Auskunft gibt.

Die Studie entstand im Auftrag von Books on Demand, dem wohl marktführenden Anbieter für Self-Publishing in Europa mit derzeit über 25.000 Autoren.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie:

■ Self-Publishing Autoren haben mehrjährige Erfahrung und häufig bereits mehrere Titel veröffentlicht;
■ viele von ihnen haben sich bewusst für Self-Publishing und gegen traditionelle Verlage entschieden, um volle Kontrolle über ihre Inhalte und ihre Rechte zu behalten,
■ 25% der Autoren verfolgen professionelle Interessen, indem sie entweder haupt- oder nebenberuflich Bücher schreiben und veröffentlichen,
■ die Autoren sind mehrheitlich mit dem Prozess des Self-Publishing zufrieden und beabsichtigen, weitere Titel im Selbstverlag zu veröffentlichen.

BOD-GF Dr. Florian Geuppert: „Die Studie zeigt, dass sich Self-Publishing erfolgreich in Europa durchsetzt. Weisen die untersuchten Länder zwar noch unterschiedliche Grade der Etablierung auf, lässt sich übergreifend feststellen: Immer mehr Autoren entscheiden sich bewusst für das Publizieren im Selbstverlag, um schnell, einfach und ohne inhaltliche Kompromisse ihre Werke an den Leser zu bringen. Vermehrt entdecken auch erfahrene Autoren, die bereits in traditionellen Verlagen veröffentlicht haben und die das Self-Publishing mit einem starken professionellen Interesse nutzen, die Vorteile des Selbstverlegens für sich. Der strukturelle Wandel innerhalb der Verlagslandschaft wird diesen Trend in Zukunft noch weiter beschleunigen.“

Im Bild beim Pressegespräch |von links: Prof. Dr. Joerg Pfuhl, Prof. Dr. Vanessa Haselhoff (Hochschule für angewandtes Management, Erding) und Dr. Florian Geuppert (Geschäftsführer BoD) präsentieren die BoD-Self-Publishing-Studie auf der Frankfurter Buchmesse

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.