Shopkick soll Kunden in die Läden locken

In den USA sei die App „Shopkick“ die beliebteste Shopping-App zum Punkte sammeln. Jetzt kommt die Technik auch nach Deutschland.

Das Prinzip ist simpel: Betritt ein Kunde einen teilnehmenden Laden bei geöffneter App, bekommt er für diesen Besuch Punkte, sogenannte Kicks gutgeschrieben. Das funktioniert über ein Ulltraschallsignal, welches beim Betreten des Ladens an die App gesendet wird. Die gesammelten Kicks entsprechen einem bestimmten Betrag, der dann wieder zum Beispiel in Form von Gutscheinen eingetauscht werden kann.

Auch das Scannen bestimmter Produkte bringt Kicks. Für den Händler bietet die App eine neue Möglichkeit Kunden wieder in den Laden zu locken und diesen zudem Sonderangebote direkt aufs Smartphone zu schicken.

In Deutschland beteiligen sich bisher Douglas, Obi, MediaMarkt/Saturn und Karstadt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.