SMS und der Welttag des Buches 2003

Die Leseförderung Schweiz – 4 x L hatte, wie von uns bereits gemeldet, einen SMS-Wettbewerb zu „Liebe und Freundschaft“ lanciert. Aus der ganzen Schweiz sind rund 2500 Texte eingetroffen. Am 23. April 2003, dem „Welttag des Buches“ findet in Bern die Preisverleihung statt. Zudem wird das Buch mit den schönsten Texten vorgestellt.
Dann werden im Museum für Kommunikation in Bern unter der Moderation von Daniel Fohrler (SF DRS) die Preise verliehen. Nationalrätin Pascale Bruderer, die Sängerin Francine Jordi, Miss Schweiz Nadine Vinzens, Tagesschauredaktor Charles Clerc, die Lyrikerin Tania Kummer und Ex-Skirennfahrer Silvano Beltrametti haben die besten 20 Texte ausgewählt und überreichen lukrative Preise.

Die Gewinnerin oder der Gewinner reist für für ein Wochenende nach St. Petersburg, gespendet vom Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbandes (SBVV). Weitere Preise wie Handys, Gutscheine und Open-Air-Konzerte werden durch Swisscom Mobile, Genossenschaft Schweizer Bücherbon, VIVA SWIZZund MEX (Musenalp Express) ermöglicht.

Zeitgleich wird auch das Buch „Liebe 160“ (Verlag Nagel&Kimche) präsentiert, das die gelungensten und originellsten SMS-Texte aus dem Wettbewerb enthält. Eine Arbeitsgruppe der Leseförderung 4 x L stellte die Textsammlung zusammen und die junge Lyrikerin Tania Kummer schrieb dazu das Vorwort. Schauspieler werden daraus in szenischer Manier vorlesen.

Liebe 160 Die besten messages über liebe und freundschaft Verlag Nagel&Kimche 80 Seiten, Paperback SFR 8,80 / EUR 4,90 ISBN 3-312-00320-2

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.