SPIEGEL-Verlag und Axel Springer AG kehren zur klassischen Rechtschreibung zurück / Forschungsgruppe Deutsche Sprache mit neuer Internetpräsenz

Die Axel Springer AG und der SPIEGEL-Verlag kehren in ihren Print- und Online-Publikationen zur klassischen deutschen Rechtschreibung zurück. Gleichzeitig richten die Verlage einen Appell an andere Medienunternehmen sowie an die Nachrichtenagenturen, sich diesem Schritt anzuschließen, meldet soeben Spiegel-Online.

Zum Artikel: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,311777,00.html

Passend zum Rechtschreib-Sommertheater hat die Forschungsgruppe Deutsche Sprache gerade eben eine neue Internetseite freigeschaltet: http://www.sprachforschung.org

Das Portal dient der Information über alle sprachlichen Themen. Im Moment steht begreiflicherweise der Streit um die Rechtschreibreform im Vordergrund. Die dort gesammelten Nachrichten können kommentiert und diskutiert werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.