Stellungnahme zu Thalia Steyr / Ennsthaler

Thalia nimmt Stellung zu österreichischen presseberichten, die dem Unternehmen vorwerfen, bei der Verlagsbuchhandlung Ennthaler eine „feindliche Übernahme“ [mehr…] zu planen.

Hier die Stellungnahme im Wortlaut:

Zur Zeit wird in verschiedenen Quellen behauptet, dass Thalia die Fa. Ennsthaler aufgrund eines gescheiterten Kaufangebotes boykottieren würde. Dazu nehmen wir wie folgt Stellung:

Die Fa. Ennsthaler betreibt einen Buchverlag und eine Buchhandlung in Steyr. Mit dem Buchverlag bestand bis April 2010 eine langjährige Lieferantenbeziehung.

Auf der Einzelhandelsseite bemühen sich Ennsthaler und Thalia seit Jahrzehnten um die Kunden am Standort Steyr.

Herr Ennsthaler hat im Mai die Lieferantenbeziehung zu Thalia abgebrochen und sucht nun mit äußerst fragwürdigen, kreditschädigenden Mitteln den Weg in die Öffentlichkeit.

Wir können diesen Schritt nicht nachvollziehen und bedauern diese Entwicklung sehr. Thalia hat sich seit längerem bemüht, eine für beide Seiten positive Lösung zu finden, sowohl was die Lieferantenbeziehung, als auch, was den Standort in Steyr angeht. Im Zuge dessen wurden auch gemeinsame Überlegungen über eine Buchhandlung am Ennsthaler-Standort in Steyr angestellt, die jedoch über die Planungsphase nicht hinausgegangen sind. Es gab zu keinem Zeitpunkt ein Kaufangebot.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.