Straßen-Lesefest auf dem Chemnitzer Kaßberg

Vergangenen Freitag veranstaltete die Buchhandlung Lessing und Kompanie gemeinsam mit den Chemnitzer Verlagen ClauS und Eichenspinner sowie dem fhl Verlag aus Leipzig ein spannendes Kulturfest auf dem Chemnitzer Kaßberg.

Neun Leipziger und Chemnitzer Autoren lasen aus ihren Werken und standen während des Straßenfestes den Besuchern Rede und Antwort. Vor der Buchhandlung Lessing und Kompanie wurde der literarische Freitag mit Musik der Kindercombo „Incantaris“ eingeläutet. Ganz im Zeichen der jüngeren Gäste standen denn auch die ersten Stunden des Programms: So wurde nicht nur aus aktuellen Kinderbüchern der Verlage gelesen, die kleinen Besucher hatten auch Gelegenheit, dem Publikum ihre Lieblingsbücher vorzustellen.

Das Zweimannakustikrockduo „Solche“ markierte dann den musikalischen Übergang zum Leserkreis 14plus bis 99plus. Zu den Autoren, die sich in kurzen Abständen das Mikro in die Hand gaben, gehörten u.a. Uwe Schimunek, Lothar Becker, Hans Brinkmann, Anne Bergmann, Daniel Arnold, Ria ÜbÜ. Ein einziges Mal musste das Publikum in die Innenräume der Buchhandlung wechseln – allerdings nicht, um einem Regenschauer zu entgehen, vielmehr bedurfte die Lesung von Uwe Stöß für eine Radioaufzeichnung einer ruhigeren Atmosphäre.

Danach ging es wieder draußen zur literarischen Sache: Bis 22 Uhr hielt es das Publikum interessiert auf den Stühlen, danach klang der Abend im Buchladen aus. Die Veranstalter waren mit diesem Tag nicht nur zufrieden, sie kündigten nach ihrem Erfolg auch an, das Fest im nächsten Jahr auszuweiten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.