Süddeutscher Verlag: Zwei Gesellschafter erklären Rücktritt aus Aufsichtsrat und Herausgeber-Gremium.

Der Streit um den geplanten Verkauf des Süddeutschen Verlags („Süddeutsche Zeitung“) verschärft sich. Die Mitglieder der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH) im Herausgeber-Gremium und im Aufsichtsrat erklärten ihren Rücktritt, schreibt DIE WELT.

„Das für eine erfolgreiche Zusammenarbeit notwendige Vertrauensverhältnis unter den Gesellschaftern besteht nicht mehr“, hieß es in der Erklärung von Richard Rebmann und Oliver Carsten. Offensichtlich herrscht Uneinigkeit über den Preis.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.