Tagesaktuelle Wahl$treet-Prognose: SPD klar vorn

Wahl$treet, das Börsenspiel von BuchMarkt-Partner Innofact, ZEIT und Handelsblatt (s. frühere Meldungen), meldet am 16.09. als tagesaktuelle Wahlprognose:

SPD 37,50 Prozent
CDU/CSU 35,92
FDP 9,72
B90/GRÜNE 7,93
PDS 4,99
Andere 3,93

Die SPD kann also weitere Stimmen hinzu gewinnen. CDU/CSU verlieren weiter. Bei der Wahl$treet zeichnete sich dieser Trend schon seit Wochen ab – seit dem 2. TV-Duell ziehen auch die klassischen Institute nach. Die FDP konnte durch ihre Zurückhaltung bei der Koalitionsfrage keine Stimmen hinzu gewinnen und entwickelt sich leicht rückläufig. Schwarz/Gelb liegt nur noch mit 0,2% vor Rot/Grün (45,4%) – vor 5 Wochen betrug der Vorsprung noch über 6%. Eine Bestätigung der bisherigen Regierungskoalition erscheint denkbar. Die PDS verharrt bei 5% und verhindert so klare Mehrheitsverhältnisse. Vor dem Hintergrund der erstarkten SPD steigt auch die Wahrscheinlichkeit der Mehrheitsfähigkeit einer sozialliberalen Koalition. Erreicht die PDS nicht den Bundestag, hätte die FDP eventuell sogar die freie Wahl des Koalitionspartners.

Im Gegensatz zu den klassischen Umfragedaten, die in der Regel das Wahlverhalten am nächsten Sonntag dokumentierten, prognostiziert die Wahl$treet immer das Wahlergebnis vom 22. September – kontinuierlich und in Echtzeit. Auf www.innofact.com finden Sie detailliertere Informationen, auch zum direkten Download.

Bedeutsameres als Euros im Börsenspiel können Buchhandlungen gewinnen, die beim BuchMarkt Expertenpanel mitmachen. Viele Buchhändler/innen haben sich schon gemeldet. Kein Wunder, denn sie können kostenlos von der Marktforschung profitieren, wenn sie sich – ohne jede Verpflichtung – im Expertenpanel registrieren. Die Daten der Teilnehmer bleiben garantiert anonym.
Machen auch Sie mit! Die Anmeldung funktioniert unkompliziert in 3 Minuten. Sie klicken oben auf dieser Homepage den Button Expertenpanel an und können sich dort sofort registrieren. Info: Karin Hagemann, INNOFACT AG, 0211-862029-0, E-Mail-Adresse k.hagemann@innofact.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.