Thema des Tages: Was treibt Libro an?

„Thema des Tages: Was treibt Libro an? Am Telefon heute ständig die Frage: Was steckt dahinter, dass Libro Vorstand André Rettberg, trotz gegenteiliger Gesetzeslage vorsätzlich die Preisbindung brechen will? Theorie 1: Ein Prozess schafft permanente Öffentlichkeit; etwaige Prozesskosten lassen sich leicht aus der Portokasse der Werbeabteilung zahlen, wenn man die Riesensummen in Rechnung stellt, die eine werblicheEinführumg seines Internetportals Lion kosten würde.Theorie 2: Nur, wenn ein Gesetz gebrochen wird, kann es in österreich überprüft werden. Wenn Libro seine Ankündigung wahr macht und Bestseller mit 20 Prozent Nachlass liefert, wird sich zumindest die österreichische Gesetzgebung (und in der Folge wohl wieder auch Brüssel) damit beschäftigen (müssen). Das Thema ist also noch lange nicht vom Tisch.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.