Thriller Aktion der BILD am Sonntag über 600.000 mal verkauft

Gesamtbox der Edition

Die Abrechnung der Thriller-Edition der BILD am SONNTAG hat die Herzen der meisten der lizenzgebenden Verlage höher schlagen lassen. Über 600.000 Bücher der 10-bändigen Edition sind insgesamt verkauft worden.

Die größten Erfolgsbringer waren die Box mit allen 10 Bänden, die mit knapp 20.000 Exemplaren deutlich über den Erwartungen abverkauft wurde. Zudem wurden insgesamt jeweils über 80.000 Exemplare der Einzeltitel der Bestseller-Autorinnen Tess Gerritsen und Karen Rose verkauft. Erste Verlage haben sich bei BILD am SONNTAG bereits nach einer Neuauflage im nächsten Jahr erkundigt.

Stephan Pallmann, der die Merchandising-Aktivitäten der Verlagsgruppe BILD verantwortet: „Mit dieser wohl größten Buchaktion der letzten Jahre weckt BILD am SONNTAG die Lust am Lesen. Der außerordentliche Erfolg übertrifft sogar unsere optimistischen Erwartungen.“

Klaus Fuereder, der die Thriller-Edition konzipiert und vermarktet hat: „Die Erwartungen waren hoch und ich bin sehr froh, dass wir ihnen in einem schwierigen Marktumfeld weitestgehend gerecht werden konnten. Es hat sich gezeigt, dass diese Vermarktungsform keineswegs tot ist, wenn das Angebot und die Ausstattung stimmen. Ich bin auch überzeugt, dass diese sehr stark marketinggetriebenen Aktionen mittel- bis langfristig für die Verlage und den Handel deutlich attraktiver sein werden als die im Handel oft ungeliebten verlagseigenen Aktionen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.