Titel-Thema im neuen BuchMarkt: „Wir wollen nicht mit Schlafsack und ISO-Matte reisen“ – Verlagsvertreter erhoffen sich zeitgemäßere Abrechnungsmodelle, aber noch fehlt das Ei des Kolumbus

Die Verlagsvertreter erhoffen sich zeitgemäßere Abrechnungsmodelle – sind ihre Verlage bereit dazu?

Zum von Erich Bortoli und Heinz Zirk initiierten Rundgespräch über diese Probleme und etwaige Lösungsmöglichkeiten trafen sich in Köln aus Sicht des Vertriebs Katja Rochow (Collection Rolf Heyne) , Reinhold Joppich (KiWi) und Hermann Ludewig (Delius), die mit Carina Opitz, Raphael Pfaff und Michael Wübbelsmann über die Argumente der Verlagsvertreter diskutierten.

Mehr im aktuellen BuchMarkt 7/2008.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.