UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren am MITTWOCH in den Feuilletons – und Manu Larcenet beendet seine Comic-Reihe „Blast“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Erstmals auf Deutsch: die Schriften von Avempace Über das Ziel menschlichen Lebens (Meiner)

Wie man Bauwerke erlebt: Ulf Jonak: Architekturwahrnehmung} (Springer Vieweg)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Lehrreich, unterhaltsam und manchmal bestürzend komisch“: Ursula März Für eine Nacht oder für’s ganze Leben (Hanser)

Funde am Wegesrand: Manfred Peter Hein Spiegelungen Orte. Gedichte 2010-2014 (Wallstein)

„Deutsch fiel als Feindsprache aus dem Rennen“: Michael Gordin Scientific Babel (University of Chicago Press)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

„Leben in egoistischer Lethargie“: Julia Wolf Alles ist jetzt} (FVA)

Die Comic-Serie Blast ist nun beendet. Manu Larcenet hat bei Reprodukt den 4. Band vorgelegt.

Das Leben der Fotografin und Sowjetagentin Edith Tudor-Hart: Peter Stephan Junck Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart (S. Fischer)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.