UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Arcandor-Pleite war völlig unnötig

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Dokumente des Selbstvertrauens und Selbstzweifels: Christa Wolf Moskauer Tagebücher (Suhrkamp)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Arno Geiger über David Henry Thoreaus Ausstiegsbuch Walden (zuletzt 2009 bei Anaconda).

Sandra Kegel über den Erfolg der Provinzromane von Stephan Thome bis Robert Seethaler.

Tilman Spreckelsen auf den Spuren der Mumin-Erfinderin Tove Jansson.

Neue Wirtschaftsbücher
Wolfgang Berens u.a. Due Dilligence bei Unternehmensakquisitionen (Schäffer-Poeschel)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Endlich auf Deutsch: John Burnside Haus der Stummen (Knaus).

Der Wert des Originals – eine Ausstellung im Deutschen Literaturarchiv Marbach.

Wirtschaft
Sie haben es krachen lassen, die Arcandor-Manager: in St. Tropez und anderswo. Und dann war der Laden pleite. Neue Dokumente sollen zeigen: Die Insolvenz hätte gar nicht sein müssen…

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.