UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Süddeutsche macht Amazon zum Thema des Tages

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Gebeutelt von der Immobilienrkise, sucht ein Ehepaar sein Glück beim Roulette: Stewart O’Nan Die Chance (Rowohlt).

Treffen mit Ulrike Draesner, deren aktueller Generationenroman Sieben Sprünge vom Rand der Welt bei Luchterhand erschienen ist.

Der Berliner Senat hat die Enrenbürgerwürde von Nobelpreisträgerin Herta Müller abgelehnt – dahinter soll Klaus Wowereit stecken.

Thomas Magenheim über den Einstieg von Droege bei Weltbild.

José Antonio Vargas, der seit 20 Jahren ohne Papiere in den USA lebt; jetzt wurde der Pulitzer-Preisträger von der Grenzpolizei vorübergehend festgenommen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Leben der Geschwister Stettheimer, die in 20er Jahren in New York einen Salon zum Treffpunkt der Avantgarde machten: Ursula Voß Die Puppen von New York] (Parthas).

Daniel M. Feige riskiert eine {Philosophie des Jazz (Suhrkamp).

Ein Roman mit „Hautproblemen“: Jasmin Ramadan Kapitalismus und Hautkrankheiten (Tropen).

Im Wirtschaftsteil: Droege übernimmt Weltbild.

Die Welt

In den USA ist der Debütroman California von Edan Lepucki dank eines Fernsehmoderators zum Bestseller geworden.

Süddeutsche Zeitung

Thema des Tages: Amazon und der Buchmarkt. Es fing so verheißungsvoll an – doch nun ist die Euphorie verflogen. Amazons Marktmacht wird bedrohlich, Verlage werden unter Druck gesetzt: Amazon will den Markt beherrschen. Auch hier die gestern bereits zu hören Spekulation, daß der Online-Händler mit dem viergrößten US-Buchverlag liebäugelt: Simon & Schuster.

Jens Bisky über die peinliche Ablehnung der Ehrenbürgerwürde für Herta Müller.

„Reisen ohne Geistesverschmutzung“: Tim Parks Italien in vollen Zügen (Kunstmann).

Klagenfurter Nachlese: Kerstin Preiwuß’ düsterer Debütroman Restwärme (Berlin).

Neue Hörbücher
Tom Schilling liest Jüngers In Stahlgewitters (Hörverlag), August Diehl RemarquesIm Westen nichts Neues (Hörverlag)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.